Gesund abnehmen - Der Ratgeber-Blog für Ungeduldige

In diesem Ratgeber für Ungeduldige geht es um das Thema Abnehmen. Welche Diät funktioniert wirklich, welche Strategien führen zum Erfolg? Worauf sollte man unbedingt achten, und was gehört eher in die Kategorie Mythos? Mit diesen Tipps und Tricks gelingt der gesunde Gewichtsverlust.

Mit Lavendelkissen im Schlaf abnehmen

Jeder von uns hat bereits von der Schlank-im-Schlaf-Methode gelesen oder zumindest davon gehört. Jene Strategie beruht darauf, bereits Stunden, bevor man schlafen geht, nichts mehr zu essen. Denn gerade im Schlaf benötigt der Körper Energien, welche er dann von Fettreserven abzweigt. Daher sollte man abends möglichst wenig Kohlenhydrate zu sich nehmen und diese stattdessen auf das Frühstück verteilen. Nun setzt die Methode darauf, dass wir genügend schlafen und vor allem auch die so wichtigen Tiefschlafphasen erreichen.

Ernährung vor dem Schlaf

Grundsätzlich kann man sagen, dass die Schlank-im-Schlaf-Diät darauf abzielt, dass die Fettreserven im Schlaf für den Körper zugänglich gemacht werden. Dies kann jedoch nur geschehen, wenn der Körper vor dem Schlafen keinerlei Energiezufuhren in Form von Kohlenhydraten erhält und man zeitig isst. Bei der Ernährung ist es vor allem ein Ziel, das Hormon Insulin in Schach zu halten. Die Grundregeln hierzu sind schnell erklärt. Es werden am Tag drei Mahlzeiten in Abstand von jeweils fünf Stunden zu sich genommen. Zum Frühstück darf man zuschlagen und Kohlenhydrate aufnehmen. Verboten sind wiederum Eiweiße, weswegen man auf Käse, Ei und Wurst verzichten sollte. Zum Mittag gibt es sowohl Eiweiß als auch Kohlenhydrate. Hierbei hat man die freie Auswahl, wobei man Fast Food und Fertiggerichte natürlich generell meiden sollte. Zum Abend hin wird es dann eiweißreich, weswegen man sich von Weißbrot, Nudeln und Co fernhalten sollte. Stattdessen greift man einfach zu Fleisch, Ei, Fisch und Vollkornprodukten. Nun ist der Körper ideal auf die Nacht vorbereitet …

Lavendelkissen zum Einschlafen

Gerade im Schlaf wird die Fettverbrennung ideal angekurbelt. Aus jenem Grund sollte man also nicht zu spät schlafen gehen und auf keinen Fall zu wenig schlafen. Sieben bis acht Stunden werden hierbei in jedem Fall empfohlen. Wer schlecht schläft oder Schwierigkeiten hat einzuschlafen, sollte sich schnellstmöglich nach Lösungen umsehen. Ein Lavendelkissen kann beispielsweise beruhigen und entspannen, wodurch man schnell in das Land der Träume gleiten kann. Solch ein Lavendelkissen kann man entweder kaufen oder aber man näht sich selbst eines. Dazu benötigt man schlichtweg einen dünnen Stoff sowie getrocknete Lavendelblüten, die dann in das Lavendelkissen gefüllt werden. Durch das Lavendelkissen erfahren Sie die gesamte Nacht über einen angenehmen Duft, der Sie ruhig schlafen lässt, da Lavendelduft beruhigend und einschläfernd wirkt. Ebenso können eine Schlafmaske und ein Paar Wachspfropfen dafür sorgen, dass Sie durchschlafen.

Wieso ist der Schlaf so wichtig?

Während das Lavendelkissen also für einen erholsamen Schlaf sorgt, geht der Körper den Fettreserven an den Kragen. Da man vor dem ausgiebigen Schlaf keinerlei Energie oder Kohlenhydrate zu sich genommen hat, finden sich nur noch wenig Reserven vom Tag im Körper. Jene sind schnell verbraucht oder aber können durch zusätzlich Sporteinheiten zwischen 16-20 Uhr erschöpft werden. Circa eine Stunde, nachdem die Äuglein zufallen, beginnt der Körper schließlich damit, sich zu regenerieren. Der Zellerneuerung wird in Gang gebracht, während das Gehirn zusätzlich Erlebnisse vom Tag abspeichert oder eben löscht. Allerlei Hormone werden ausgeschüttet, das Immunsystem regeneriert sich und die Verdauung kommt in Schwung. Der Körper hat also allerlei zu tun, weswegen er große Mengen an Energie benötigt. Sind die Tagesvorräte bereits verbraucht, macht er sich an den Fettreserven zu schaffen und genau in diese Richtung wollen wir ihn treiben!

Autor: - Datum: 31. Mai 2012 - Uhrzeit: 16:31 Uhr - Kategorien: Diät, Ernährung - Kommentar verfassen