Gesund abnehmen - Der Ratgeber-Blog für Ungeduldige

In diesem Ratgeber für Ungeduldige geht es um das Thema Abnehmen. Welche Diät funktioniert wirklich, welche Strategien führen zum Erfolg? Worauf sollte man unbedingt achten, und was gehört eher in die Kategorie Mythos? Mit diesen Tipps und Tricks gelingt der gesunde Gewichtsverlust.

Die Diät für Männer

Wer seinen kuscheligen Waschbärbauch in ein durchtrainiertes Sixpack verwandeln möchte, muss ein straffes Sport- und Diätprogramm durchlaufen. Möchte man seinen gemütlichen Bierbauch hingegen einfach nur wieder etwas ausdünnen, helfen ein paar einfache Tricks um das Wunschgewicht zu erreichen. Welche Diät für Männer die richtige ist und wie Mann in nur fünf Schritten zur Traumfigur kommt, verraten wir hier.

Um wieder in seine besten Jeans zu passen, kommt es bei Ihm auf die richtige Kalorienbilanz an – sprich das Verhältnis von aufgenommenen zu verbrauchten Kalorien. Laut eines amerikanischen Forschers können Männer besser Fett verbrennen und gleichzeitig Muskeln aufbauen, wenn ihr Kalorienüberschuss oder -mangel zu jeder Stunde zwischen 300 und 500 Kalorien vom eigentlichen Bedarf abweicht.

In nur fünf Schritten zur Traumfigur – Die perfekte Männer-Diät

  1. Normalerweise soll man regelmäßig essen und am besten drei Mahlzeiten pro Tag zu sich nehmen: morgens, mittags und abends. Dadurch liegt man(n) jedoch ständig jenseits des 500-Kalorien-Limits und nimmt langfristig nicht wirklich ab. Deshalb empfehlen Ernährungsexperten, mehrere kleine Mahlzeiten am Tag einzuplanen – durch einen kleinen Snack zwischendurch liegt die Kalorienbilanz immer im grünen Bereich.
  2. Zwischen den Hauptmahlzeiten, zum Frühstück oder nach dem Training kann man auch proteinhaltige Shakes trinken, die erstaunlich satt machen und alle süßen Gelüste stillen. Mit etwas Milch, fettarmem Joghurt, Molke-Protein und Eiswürfeln sowie Beeren, Erdnussbutter oder etwas Proteinpulver in verschiedenen Geschmacksrichtungen (u.a. Vanille, Erdbeere oder Schokolade) kann so ein Shake eine komplette Mahlzeit ersetzen.
  3. Während der Diät sollte man auf das Trinken von Alkohol verzichten, da er die Fettverbrennung im Körper um bis zu 36 Prozent senkt und neue Fettreserven speichert. Stattdessen kann man über den Tag verteilt bis zu acht Gläser Wasser trinken – es schmeckt zwar nicht so gut wie ein kühles Bier, aber spült dafür die Abfallprodukte aus dem Blutkreislauf, die beim Protein- und Fettstoffwechsel entstehen, und transportiert Nährstoffe zu den Muskeln.
  4. In der Regel sollte man seine Diät auf folgende Lebensmittel einschränken: Spinat, Eier, Bohnen, Olivenöl, Vollkornbrot, Erdnussbutter, Käse, Beeren, Haferflocken, Mandeln und Nüsse, Pute und Proteinpulver. Diese zwölf Nahrungsmittel kann man untereinander auch kombinieren – dadurch lebt man nicht nur gesünder, sondern fühlt sich seltener hungrig. Darüber hinaus wird der Energiehaushalt mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt.
  5. Bevor man seinen Diätplan schleifen lässt oder heimlich Süßigkeiten nascht, darf man einmal die Wochen nach Herzenslust schlemmen, worauf man gerade Lust hat. Ob Currywurst oder Schweinshaxen – wer sich sieben Tage lang an die ersten fünf Schritte hält, darf sich am Ende der Woche mit einem sündhaften Mahl belohnen. Die Diät soll schließlich nicht nur den Bauch abflachen, sondern auch Spaß machen. Das haben Sie sich verdient!
Autor: - Datum: 21. Oktober 2011 - Uhrzeit: 09:46 Uhr - Schlagwörter: , , - Kategorien: Diät - 3 Kommentare