Gesund abnehmen - Der Ratgeber-Blog für Ungeduldige

In diesem Ratgeber für Ungeduldige geht es um das Thema Abnehmen. Welche Diät funktioniert wirklich, welche Strategien führen zum Erfolg? Worauf sollte man unbedingt achten, und was gehört eher in die Kategorie Mythos? Mit diesen Tipps und Tricks gelingt der gesunde Gewichtsverlust.

Side Swing Mini Stepper – Neuer Heimtrainer gefällig?

Sport, Sport, Sport – Bewegung ist das Zauberwort, wenn es darum geht, abzunehmen. Nur wer mehr Energie verbraucht, als er zu sich nimmt, der verliert lästige Fetteinlagerungen. Gerade berufstätige Menschen haben es schwer, so richtig in Schwung zu kommen. Oftmals sitzt man von morgens bis abends an seinem Schreibtisch, legt einen Gang zur Kaffeemaschine ein und lässt sich anschließend wieder auf seinen Schreibtischstuhl plumpsen. Wie soll der Körper dabei Energie verbrauchen? Es erscheint logisch, dass man am Abend noch mal in Bewegung kommen sollte, wobei viele keine Lust haben, jeden Abend den Gang ins Studio anzutreten. Zur Hilfe kommt nun der Side Swing Mini Stepper für daheim!

Side Swing Mini Stepper – Was ist das?

Wieder eines dieser unglaublich teuren Geräte, die unheimlich viel Platz einnehmen und am Ende doch nichts bringen? Falsch gedacht! Wir sind regelrecht begeistert vom Stepper im Miniformat, denn er vernichtet alle Nachteile gängiger Heimtrainer. Doch fangen wir zunächst mal ganz von vorne an. Was ist denn nun solch ein Side Swing Mini Stepper? Ein langer Name für ein umso einfacheres Produkt. Wie der Name schon sagt, handelt es sich hierbei um einen Stepper, der jedoch wesentlich verkleinert wurde. So besteht er hauptsächlich aus den beiden Fußpedalen, die abwechselnd nach unten gedrückt werden müssen. Der Bewegungsablauf erinnert ans Treppensteigen, während die Arme ganz unterschiedlich zum Einsatz kommen können. Manch ein Side Swing Mini Stepper hat spezielle Handgriffe oder Zugbänder, wodurch auch der Oberkörper in Bewegung kommt. Der Side Swing Mini Stepper unterscheidet sich insofern vom normalen Stepper, dass er beim Runterdrücken zur Seite schwingt. Doch welchen Vorteil hat das letztendlich?

George Doyle/Stockbyte/Thinkstock
© George Doyle/Stockbyte/Thinkstock

Die Bewegung macht’s!

Beim gängigen Auf und Ab des gewöhnlichen Steppers werden speziell die Waden und Oberschenkel trainiert. Beim Side Swing Mini Stepper werden zusätzlich das Gesäß, die Hüfte und auch der innere Oberschenkel durch die seitliche Bewegung mittrainiert. Weiterhin werden durch diesen Bewegungsablauf die Gelenke nicht allzu stark belastet, wie beim Up and Down Stepper. Trotzdem ist die Bewegung stark dem Treppensteigen nachempfunden. Jeder von euch wird in seinem Leben schon mal eine große Anzahl von Stufen bewältigt haben. Spätestens, wenn man eine schöne Aussicht genießen möchte, muss man allerlei Stufen in Kauf nehmen. Kirchen, Leuchttürme oder Fernsehtürme wollten bereits erklommen werden, weswegen der darauf folgende Muskelkater uns nicht fremd ist. Es schmerzt genau dort, wo die meisten Frauen auch ihre Problemzonen haben. Die Beinmuskulatur wird also gestärkt, während das Gesäß gestrafft wird. Was will Frau mehr?

Taktisch und praktisch zur Wunschfigur – der Side Swing Mini Stepper

Weiterhin nicht zu verachten: Das kleine Gerät verschwindet schnell im Schrank, wenn es mal nicht mehr benötigt wird und steht somit nicht sperrig im Wohnzimmer herum. Auch wer keine große Wohnung zur Verfügung hat, kann sich jenen Heimtrainer in die eigenen vier Wände holen. Wer nun skeptisch ist, kann den Effekt des Geräts auch anfangs im Studio testen. Jene, die gut mit dem Stepper arbeiten können, können somit täglich eine längere Zeit von zu Hause aus trainieren, was wichtig ist, um effektiv Fett zu verbrennen. Einmal die Woche 30 Minuten joggen zu gehen, wird euch nämlich leider nichts nützen.

Autor: - Datum: 30. April 2012 - Uhrzeit: 16:32 Uhr - Schlagwörter: , - Kategorien: Sport - Kommentar verfassen